1. You are here: GELD FINANZEN REICHTUM
  2. Wie man Abenteuer erlebt - Blogparade von tberg.de

Wie man Abenteuer erlebt - Blogparade von tberg.de

Oktober 10, 2018 - Lesezeit: 3 Minuten

Dieser Artikel ist ein Beitrag zur Blogparade von tberg.de

Unter einem Abenteuer verstehen die meisten Ausflüge in die Wildnis, ferne Länder, Lagerfeuerromantik. Das ist sicherlich schön, aber nicht immer notwendig, bereits mit wenigen Mitteln kann man jederzeit ein Abenteuer erleben.

Welche Abenteuer ich erlebe

Meiner Erfahrung nach, sind Abenteuer immer damit verbunden, seinen Komfortzone zu verlassen. Das führt in der Folge dazu neue Dinge zu lernen, da man eine Herausforderung meistern muss.

So eine Herausforderung kann von außen induziert sein, oder von einem selbst kommen. Für die einen sind die Dinge banal, für andere eine extreme Herausforderung.

Ich erlebe viele Abenteuer im sportlichen Bereich. Und was ich da erlebe, wird für andere nicht mal ein müdes Lächeln über die Lippen bringen, für andere eine unlösbare Aufgabe sein.

Als Beispiel seien meine Radtouren genannt. Weltumradlung? Den Jakobsweg abfahren? Nein, viel bescheidener. Ich bin vor 2 Jahren meine erste 100km Tour gefahren. Für mich ein Abenteuer. Die Strecke (also Umgebung etc) war nichts besonderes, ich bin einfach einen großen Bogen um meinen Wohnort gefahren.

Mein neues Ziel sind 150km am Stück, da 100km für mich immer noch anspruchsvoll sind, aber keine große Herausforderung.

Es gibt viele sportliche Ziele, die man als Abenteuer sehen kann:

  • Lerne einen Handstand
  • Schaffe X Klimmzüge
  • Schaffe Y Liegestütz
  • Laufe x min / y km am Stück

Um jetzt den Bogen zurück zu meinem Blog zu bekommen:

Auch hier lassen sich Abenteuer erleben. Gerade durch eine (nebenberufliche) Selbständigkeit ist das möglich. Das Risiko ist minimiert und man kann viel ausprobieren. Ein paar Beispiele für Abenteuer dieser Art:

Schreibe ein eBook und veröffentliche es

Gibt es ein Wissensgebiet, wo du dich gut auskennst? Sehr gut. Schreibe deine Erfahrungen zu dem Thema auf und versuche, dieses Wissen zu vermitteln. Am besten mit einem Problemlösungsansatz, der deinen Lesern hilft, eine Aufgabe zu meistern, die du bereits überwunden hast.

Und biete diese Buch an. Kostenfrei oder gegen Bezahlung, deine Entscheidung.

Bei diesem Abenteuer wirst du viel lernen, vor allem auch über deine Fähigkeiten und Disziplin.

Biete dein Hobby als Dienstleistung an

Du bist ein begnadeter Florist oder kannst Fahrräder reparieren? Warum nicht ein kleines Nebengewerbe aufmachen? Das muss nichts großes sein, vielleicht nur im Bekanntenkreis oder in der Nachbarschaft. Du wirst neue Menschen kennenlernen, viel über dich lernen und vielleicht macht es dir so viel Spaß, dass du deinen bisherigen Job an den Nagel hängst.

Produziere etwas und verkaufe es

Du bist kreativ? Dann erstelle etwas. Das kann etwas künstlerisches sein (ein Bild) oder Fotographien. Oder auch handwerkliche Gegenstände. Oder auch immaterielle Güter (eine Software App). Du lernst auch bei dieser Herausforderung viel über dich kennen, verlässt deine Komfotzone und tust anderen Menschen vielleicht noch was Gutes.

Fazit

Für ein Abenteuer muss man nicht in die Ferne schweifen oder viel Geld ausgeben. Wichtig ist es, sich herauszufordern und das kann auf vielfältige Weise geschehen. Wie das geschieht, sollte jeder für sich entdecken.

Für mich ist es vor allem der Sport. Und dafür muss ich nicht in die Ferne schweifen.