Warum ein guter Immobilienmakler so wichtig ist

November 22, 2018 - Lesezeit: 4 Minuten

Es gab Zeiten, da habe ich Immobilienmakler nicht sehr gerne gemocht. Das war in der Phase, wo in Deutschland die Preise für Kaufimmobilien in die Höhe geschossen sind, und wo gleichzeitig die Mieten anfingen deutlich teurer zu werden. Es gab einen sehr angespannten Immobilienmarkt, auf dem man als Besitzer oder Vermieter eigentlich alles loswerden konnte, was 4 Wände hatte. Zusätzlich zu den eh schon steigenden Preisen, haben sich dann noch die Vermittler zwischen die Parteien geschoben und nochmal ordentlich Geld verlangt. Für mich völlig unnötige Leute, denn bei der Marktlage hätte sie kein Mensch gebraucht. Ich selber habe beim Kauf meiner Wohnung 8.000 EUR dafür gezahlt, dass ich einmal durch 4 Zimmer und den Keller geführt wurde. Es dauerte über 2 Jahre, um so viel Geld von meinem Nettogehalt zurückzulegen. Das war die erste Rechnung, die nach dem Kauf bei mir eingetroffen ist und ich hätte sie am liebsten im Ofen verbrannt. Immer, wenn sich Geld so leicht verdienen lässt, läuft der Markt voll von unqualifizierten Leuten, die sich eine goldene Nase verdienen wollen auf Kosten anderer. Zum Glück wurde dann das Verursacherprinzip gesetzlich verankert. Wer den Makler holt, der soll ihn auch bezahlen - ist nur fair. Diese Entscheidung hat zu einer großen Bereinigung in der Branche geführt und all jene vom Markt geschwemmt, die eigentlich zu faul und zu dumm sind um ein Makler zu sein. Die, die jetzt noch mitmischen, die machen es meist aus Passion und weil sie sich bei einer Transaktion als hilfreich erweisen.

Weiterlesen

Börsenspiel Trader 2018 - Abschlußbericht

Oktober 28, 2018 - Lesezeit: 1 Minuten

Das Börsenspiel wurde diesen Freitag beendet. Gewonnen haben andere, aber ich habe mich nicht schlecht geschlagen.

Meine Strategie war es, den DAX zu handeln. Genauer: Den Trend, basierend auf dem D1 Chart (Tagesbasis).

Ich habe mein Depot von 100.000 EUR auf 151.152,70 EUR vermehrt. Bei Beginn des Börsenspiels war bereits ein stabiler Abwärtstrend vorhanden. Auf diesen bin ich aufgesprungen, als es nach einem neuen Hoch eine starke ABwärtsbewegung gab.

Ich bin zufrieden mit dem Verlauf, immerhin bin ich Platz 1354 von 48020 Teilnehmern, was mich unter die Top 3% gebracht hat.

Nächstes Jahr werde ich auf jeden Fall wieder mitmachen.


Börsenspiel Trader 2018 - Update 7

Oktober 22, 2018 - Lesezeit: 1 Minuten

Auf gehts in den Endspurt. Ende dieser Woche (26. Oktober) ist der letzte Tag des Börsenspiels.

Meine Entscheidung, weiterhin auf eine Abwärtstrend des DAX zu setzen wurde belohnt. Aktuell ist mein Depot mit über 30% im Plus. Da es nicht so aussieht, als würde der DAX sich erholen, lasse ich meine Position weiter laufen.

Ich habe noch eine Limit-Verkaufsorder gesetzt, so dass bei einem starken Ausschlag des DAX nach unten, der Gewinn mitgenommen wird und ich nicht davon abhängig bin, wie der Kurs Freitag abend bei Börsenschluss steht.

Ich werde auf jeden Fall im Plus landen. Für einen der Spitzenplätze reicht es nicht annährend. Der Ranglistenerste hat sein Depot fast verzehnfacht. Wahnsinn. Da kann ich mit meinem 30% Zuwachs einpacken. Trotzdem reicht es, um momentan etwa Platz 2000 von 5000 Teilnehmern einzunehmen. Damit bin ich in etwa den oberen 3%, also besser als 97% der Teilnehmer, was ich durchaus in Ordnung finde.


Immobilieninvestment ohne Immobilienkauf

Oktober 17, 2018 - Lesezeit: 3 Minuten

In den letzten Jahren erlebten wir hier in Deutschland einen gigantischen Anstieg der Mieten. Die Preise für Wohnraum in den Metropolen sind im zweistelligen Bereich gewachsen. Alle schreien nach dem Staat, der möge bitte eingreifen und für bezahlbare Mieten sorgen. Ob der das schaffen wird ist die Frage. Anstatt darauf zu hoffen, dass andere mal wieder die Kohlen aus dem Ofen holen, würde ich es anders angehen. Ich würde mich einfach auf die Seite derer begeben, die das Geld bekommen und zum Immobilien-Investor werden. Wenn die Mieten steigen und ich nichts dagegen tun kann, dann steigen wenigstens meine Dividenden - ist doch besser als nichts.

Weiterlesen

Europa ist für mich …nicht die Europäische Union

Oktober 16, 2018 - Lesezeit: 2 Minuten

Dieser Artikel ist ein Beitrag zur Blogparade #SalonEuropa.

Zu Beginn meines Artikels möchte ich eine grundlegende Unterscheidung treffen. Die nämlich zwischen Europa und der Europäischen Union. Oft werden in der täglichen Diskussion, egal ob im Kollegen- und Freundeskreis oder in den Medien, diese Begriffe als Synonyme gesehen. Wer die EU kritisiert ist ein Europafeind. In meinen Augen sind es aber zwei absolut unterschiedliche Dinge.

Weiterlesen

Wert einer Immobilie berechnen

Oktober 16, 2018 - Lesezeit: 3 Minuten

Viele Menschen nutzen Immobilien gerne als Altersvorsorge oder als Investment. Die Rede ist nicht umsonst vom sicheren Betongold. Eine Geldanlage in dieser Kategorie muss jedoch gut geplant sein. Als Käufer sollte man genau kalkulieren, wie hoch der Wert eines Objektes ist. Doch wie kann man den Wert einer Immobilien ermitteln? Hier zeige ich es. Weiterlesen